Birnentorte

Im Herbst gibt es so viele leckere Rezepte mit Äpfeln, da muss es jetzt auch einmal eines mit Birnen geben. Birnen werden schon seit einiger Zeit geerntet und werden als Lagerware noch bis in den Januar hinein als Saisonobst verfügbar sein. Obwohl sie so schön süß sind, werden sie oft vernachlässigt. Allenfalls zur Weihnachtszeit finden„Birnentorte“ weiterlesen

Gefüllte Petersilienknödel in Waldpilzsoße

Ich liebe es, im Herbst durch die Wälder zu streifen. Die orangenen, roten und braunen Blätter bieten einen tollen Kontrast zum grauen Himmel. Es riecht nach feuchtem Waldboden. Auf den Moosen sitzt morgens noch der Tau und zwischen ihnen schiebt sich der ein oder andere Pilzhut hindurch. Oft verschmelzen sie beinahe mit dem Laub, das„Gefüllte Petersilienknödel in Waldpilzsoße“ weiterlesen

Käse-Lauch-Suppe

Diese Suppe hat in meiner Familie wie wahrscheinlich auch in vielen anderen echt Tradition. Ich erinnere mich da an die Feiern zu Hause, zu denen alle Gäste um eine große Tafel mit Kaffee und verschiedensten Kuchen und Torten im Esszimmer saßen. Die Erwachsenen tratschten, diskutierten und tranken, während die Kinder schon bald aufstanden und tobten.„Käse-Lauch-Suppe“ weiterlesen

Zimt-Kaiserschmarrn mit Apfelmus

Noch nicht genug von der winterlichen Hütten-Stimmung? Die Gaudi geht weiter. Passend zu meinem Rezept für Rösti-Kuchen mit Apfelmus vor einigen Tagen gibt es jetzt den zugehörigen Nachtisch: Kaiserschmarrn mit Apfelmus. Auf die Idee, meinen eigenen Kaiserschmarrn zu braten, kam ich eigentlich nur, weil ich noch eine ganze Schale Apfelmus übrig hatte. Wie schwer konnte„Zimt-Kaiserschmarrn mit Apfelmus“ weiterlesen

Kassler auf Sauerkraut

Die ganze Familie kommt zum Mittagessen zusammen und es gibt einen deftigen Braten. So war es früher und ist es heute nur noch selten. Vielleicht ist das ein Grund, weshalb ich eher selten traditionelle deutsche Hausmannskost koche. Ganz zu verachten ist diese – wenn auch zugegebenermaßen ziemlich fettreiche – Küche nicht, denn sie beherbergt auch„Kassler auf Sauerkraut“ weiterlesen

Harzer Zwiebelkuchen

Alte, urige Fachwerkhäuser mit spitzen Dächern stehen entlang eines rauschenden Bächleins. Eine mit Efeu und Blumen bewachsene Steinmauer schlängelt sich durch die buschige Uferpromenade. Waldige Hügel erheben sich hinter den Häusern, der Himmel ist strahlend blau und die Sonne wärmt dein Gesicht. Das milde Klima lädt dich zu einem bodenständig-leichten Mittagessen und einem Glas des„Harzer Zwiebelkuchen“ weiterlesen

Baileys-Brownies

Hast du schon eine Idee für ein weihnachtliches Dessert, vielleicht auch mal ganz ohne Zimt? Meine Idee: Baileys-Brownies. Ein saftig-weicher Brownie bestrichen mit einer süßen Baileys-Creme überzogen mit einer ordentlichen Schicht Schokolade.

Schweinelachs im Speckmantel mit Cognac-Pfeffersoße

Weiße mit Weinreben bewachsene Kalkhügel säumten die geschlungenen Straßen, durch die wir mit unserem kleinen, schicken Mietwagen im Südwesten Frankreichs fuhren. Unser Weg entlang der Charente führte uns durch malerische Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein schien. Eine üppige Blütenpracht hangelte sich hier und dort die alten Gemäuer herunter, einige Katzen versteckten„Schweinelachs im Speckmantel mit Cognac-Pfeffersoße“ weiterlesen

Köttbullar – schwedische Fleischbällchen

Wann immer ich Köttbullar zubereite, schwelge ich in wunderbaren Erinnerung an das Land der urigen roten Holzhäuschen, dichten Nadelwälder und glasklaren Seen, aber auch an die geduldigen, geradlinigen Menschen, die es bewohnen – und schon würde ich am liebsten ins Auto steigen und sofort dorthin fahren. Zu gern würde ich einmal Weihnachten dort verbringen und nach einer Wanderung durch die eisige Winterlandschaft einen heißen Glögg trinken und eine Portion Köttbullar essen, während mich das Feuer des Kamins wärmt.

Saftige Lebkuchen

Lebkuchen gibt es in unzähligen Formen und Sorten und es werden immer mehr. Elisenlebkuchen, Pfefferkuchen und gefüllte Lebkuchenherzen begegnen uns alle Jahre wieder, besonders auch auf den Weihnachtsmärkten. Dort gibt es neben diesen Klassikern und dem beliebten Lebkuchenherz mit Zuckerschrift die wildesten Lebkuchenkreationen, in deren Genuss wir in diesem Jahr wohl nicht kommen werden. Für mich war das der Anlass, die Leckereien selbst einmal herzustellen.