Zimt-Kaiserschmarrn mit Apfelmus

Noch nicht genug von der winterlichen Hütten-Stimmung? Die Gaudi geht weiter. Passend zu meinem Rezept für Rösti-Kuchen mit Apfelmus vor einigen Tagen gibt es jetzt den zugehörigen Nachtisch: Kaiserschmarrn mit Apfelmus. Auf die Idee, meinen eigenen Kaiserschmarrn zu braten, kam ich eigentlich nur, weil ich noch eine ganze Schale Apfelmus übrig hatte. Wie schwer konnte„Zimt-Kaiserschmarrn mit Apfelmus“ weiterlesen

Red Velvet Cupcakes

Rote Rosen, Herzluftballons, Liebesbriefe und ganz viel Kitsch. Am Valentinstag dreht sich alles um Romantik. Für einen Tag scheint es, als sei die ganze Welt von roter Seide – red velvet– umschmeichelt und als wäre sie mit rosa Wattebauschen ausgestopft – wohl die bekannte Wolke sieben, auf der Verliebte schweben. Passend zu diesem zuckersüßen Feiertag„Red Velvet Cupcakes“ weiterlesen

Mokkatorte

Mokka ist die wohl ursprünglichste Art der Kaffeezubereitung und für mich eine Verführung wie aus 1001 Nacht. Frisch gemahlene Kaffeebohnen werden in ein metallenes Kännchen gegeben und mit Wasser aufgegossen, bevor es für einen Moment in die Feuerglut gestellt. Dieser Anblick erinnert mich an eine Nacht in der Sahara, die ich in einem Beduinencamp verbrachte.„Mokkatorte“ weiterlesen

Konfetti-Kuchen

„Ich bin ein kleiner Kater, habe keinen Vater, habe keine Mutter, gib mir etwas Futter!“ Damit habe ich mich als Katze verkleidet in meiner frühen Jugend oft an Haustüren zu Fasching vorgestellt. Zum Dank für mein kleines Gedicht bekam ich von jedem eine andere Leckerei und mein Beutel füllte sich Stück für Stück. Zu Hause„Konfetti-Kuchen“ weiterlesen

Grannys Bananenbrot

Der verführerische Duft gebackener Bananen durchströmte die kleine Landhausküche. In ihrer Mitte stand ein dunkler, hölzener Esstisch bedeckt mit einem Spitzendeckchen. Auf ihm thronte das frisch gebackene Bananenbrot, das Granny – so nannten ihre Enkel sie – gerade gebacken hatte. Damals – ich arbeitete gerade auf einer Farm in Irland – hatte ich noch nie„Grannys Bananenbrot“ weiterlesen

Gefüllte Zimtplätzchen

Neulich wollte ich eine zweite Rutsche meiner Spekulatius backen. Im Eifer des Gefechts sind mir jedoch zu viel Zimt und zu wenig Nelken und Kardamom in den Teig gekommen. Es wurden also eher Zimtplätzchen als Spekulatius. Auch Mandelblättchen hatte ich nicht mehr, sodass die Plätzchen etwas nackt wirkten. Das sollte aber kein Grund zum Scheitern„Gefüllte Zimtplätzchen“ weiterlesen

Baileys-Brownies

Hast du schon eine Idee für ein weihnachtliches Dessert, vielleicht auch mal ganz ohne Zimt? Meine Idee: Baileys-Brownies. Ein saftig-weicher Brownie bestrichen mit einer süßen Baileys-Creme überzogen mit einer ordentlichen Schicht Schokolade.

Saftige Lebkuchen

Lebkuchen gibt es in unzähligen Formen und Sorten und es werden immer mehr. Elisenlebkuchen, Pfefferkuchen und gefüllte Lebkuchenherzen begegnen uns alle Jahre wieder, besonders auch auf den Weihnachtsmärkten. Dort gibt es neben diesen Klassikern und dem beliebten Lebkuchenherz mit Zuckerschrift die wildesten Lebkuchenkreationen, in deren Genuss wir in diesem Jahr wohl nicht kommen werden. Für mich war das der Anlass, die Leckereien selbst einmal herzustellen.

Einfacher Gewürzspekulatius

Überrasch dieses Weihnachten deine Liebsten doch mal mit einem besonderen Geschenk aus der Küche! Der Gewürzspekulatius lässt sich sogar verschicken. So erreichst du auch die Menschen, die du leider nicht besuchen kannst. Kombiniert mit einer netten Karte oder einem Brief, hast du schnell ein Weihnachtsgeschenk gezaubert, das von Herzen kommt.

Marzipan-Nuss-Torte

Es wird kälter und so langsam hat bereits die ein oder andere Marzipankartoffel ihren Weg auf meinen Teller gefunden. Bis zum ersten Advent ist es noch eine ganze Weile hin – warum dann nicht die Zeit mit einer Marzipan-Nuss-Torte versüßen? Haselnüsse aus dem Herbst und Marzipan aus der Weihnachtszeit – perfekt für den November, der„Marzipan-Nuss-Torte“ weiterlesen