Spaghetti in Schinken-Tomaten-Soße

Neulich haben wir mit Freunden einen tollen Tag am Steinhuder Meer verbracht. Obwohl das Wetter während des Minigolfens noch recht unbeständig schien, kam die Sonne bei einem Spaziergang im Grünen doch noch raus und so konnten wir auch ein leckeres Eis und die Aussicht auf das Wasser genießen. Auf dem Heimweg bestellten wir bei einem Italiener in der Nähe unserer Freunde und ich nutzte die Gelegenheit, um mal wieder etwas Neues zu probieren: Penne Amatriciana. Die Soße ist wirklich ein Traum! Deshalb will ich dir heute meine Spaghetti all’amatriciana à la Julia vorstellen.

Die sämige Schinken-Tomaten-Soße ist im Handumdrehen gemacht und bietet eine tolle Abwechslung zur allseits beliebten Spaghetti Bolognese und Spaghetti mit Tomatensoße. Für einen kräftigen tomatigen Geschmack verwende ich zu dieser Jahreszeit gehackte Tomaten aus der Dose, weil diese in der Regel überreif verarbeitet und verpackt wurden, sodass sie ein intensiveres Aroma haben als die frischen Tomaten. Sobald meine Tomaten auf dem Balkon aber schön rot sind, nutze ich natürlich lieber diese, denn die schmecken noch viel besser. 🙂

Meine Schinken-Tomaten-Soße mit Spaghetti macht schon richtig Lust auf den Sommer.

Die Menge reicht für 2 Personen. 

Du brauchst:

  • 250g Spaghetti 
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 100g Kochschinken
  • 1 EL Tomatenmark
  • 400g überreife Tomaten ODER 1 Dose gehackte Tomaten
  • 150ml passierte Tomaten
  • 1/2 TL Oregano
  • 1/2 TL Thymian
  • Salz und Pfefer
  1. Zuerst kochst du die Spaghetti nach Packungsanweisung. Wenn du überreife Tomaten verwendest, wäschst du sie und schneidest sie in feine Würfel. 
  2. Die Zwiebel schneidest du in feine Würfel, die Knoblauchzehe presst du und den Kochschinken schneidest du ebenfalls in kleine, kurze Streifen. Zusamen brätst du sie in einer Pfanne mit Olivenöl an, bis die Zwiebeln glasig sind. 
  3. Dann rührst du das Tomatenmark unter. 
  4. Anschließend gibst du die gehackten Tomaten und die passierten Tomaten hinzu und verrührst alles gut miteinander, bevor du den Oregano und den Thymian einrührst. 
  5. Danach schmeckst du deine Soße mit Salz und Pfeffer ab und lässt sie noch ein wenig köcheln. Wenn du Tomatenstückchen nicht magst, kannst du die Soße auch noch zusätzlich pürieren. Zum Schluss vermengst du die Spaghetti mit der Schinken-Tomaten-Soße. 

In einigen Abwandlungen enthält die Soße außerdem eine gehackte, frische Chilischote, die du natürlich auch hinzufügen kannst, wenn du es gern scharf hast. Wenn du auf der Suche nach weiterer Abwechslung für Spaghetti bist, probier mal meine Spaghetti Carbonara oder meine Spaghetti mit Linsen-Möhren-Soße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: