Vollkorn-Spaghetti mit Linsen-Möhren-Soße

Der Frühling nähert sich allmählich dem Ende und am Wochenende war es sogar zum ersten Mal schon richtig schön warm. Nun, während der Eisheiligen, ist es aber noch einmal kühler, bevor die Temperaturen von Tag zu Tag weiter empor klettern und wir tagsüber schon einmal unsere seit dem Frühjahr liebevoll angezogenen zarten Gemüsepflänzchen vor die Tür stellen können, damit sie sich an die Bedingungen draußen gewöhnen können. Es wird also Zeit, noch einmal die Frühlingsküche zu genießen, ehe sie von der Sommerküche abgelöst wird.

Dazu gehören für mich ganz besonders Möhren, denn Möhren gehören zu den wenigen Gemüsesorten, die es tatsächlich das ganze Jahr lang aus deutschen Landen zu kaufen gibt. Geerntet werden sie eigentlich nur zwischen Juni und November. Glücklicherweise sind sie aber trocken, kühl und dunkel gelagert ziemlich lange haltbar und somit gerade im Frühjahr, wenn es kein frisches regionales Obst und Gemüse gibt, sehr willkommen auf unseren Tellern. Auch jetzt im Mai schmecken sie mir noch sehr gut. Besonders in Kombination mit roten Linsen ergibt sich aus ihnen nicht nur eine leckere Suppe, sondern auch eine köstliche Soße. Diese ist sogar vegan und glutenfrei und eignet sich damit für so ziemlich jedes Ernährungskonzept. Durch das Pürieren lässt sich außerdem gut verheimlichen, dass die tomatige Soße Gesundes enthält – so essen auch kleine Feinschmecker sie gern. 🙂

Leuchtend orange wie die Möhren selbst

Die Menge reicht für 2 Personen. 

Du brauchst:

  • 250g Vollkorn-Spaghetti
  • 1/2 Tasse rote Linsen
  • 2 große Möhren
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL italienische Kräuter (Oregano, Thymian, Rosmarin, Basilikum)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Rucola zur Dekoration
  • geriebener Parmesan zur Dekoration
  1. Die Spaghetti kochst du nach Packungsanleitung. 
  2. In einen Topf gibst du die roten Linsen und die Möhren, nachdem du sie geschält und in feine Würfel geschnitten hast. Dann gibst du das Tomatenmark, das Salz und die gehackten Tomaten hinzu und gießt alles mit Wasser auf, bis die Zutaten circa 2cm mit Wasser bedeckt sind. 
  3. Nun kochst du alles unter gelegentlichem Rühren für 15 bis 20 Minuten. Falls die Masse anzubrennen droht, gibst du noch etwas Wasser hinzu. 
  4. Danach presst du eine Knoblauchzehe hinein und würzt die Soße mit den italienischen Kräutern. Auch mit Pfeffer kannst du sie abschmecken, wenn du magst. 
  5. Anschließend pürierst du die Zutaten zu einer gleichmäßigen Soße. 
  6. Zum Anrichten legst du zuerst die Spaghetti auf einen Teller, gibst einen großen Schwung Soße darauf, verteilst den gewaschenen Rucola und garnierst alles mit geriebenem Parmesan. 

 

Für etwas Abwechslung eine tolle und frühlingshafte Alternative zu Spaghetti Bolognese

Wenn du von der Soße einfach viel mehr herstellst, kannst du die Soße auch am ersten Tag als Suppe essen und am zweiten erst für die Spaghetti nehmen – so sparst du dir Zeit in der Küche und auch den Abwasch. 😉 

Ein Kommentar zu “Vollkorn-Spaghetti mit Linsen-Möhren-Soße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: