Red Velvet Cupcakes

Rote Rosen, Herzluftballons, Liebesbriefe und ganz viel Kitsch. Am Valentinstag dreht sich alles um Romantik. Für einen Tag scheint es, als sei die ganze Welt von roter Seide – red velvet– umschmeichelt und als wäre sie mit rosa Wattebauschen ausgestopft – wohl die bekannte Wolke sieben, auf der Verliebte schweben. Passend zu diesem zuckersüßen Feiertag der Liebe habe ich Red Velvet Cupcakes gebacken, die in den USA schon seit Jahrzehnten ein echter Valentinsklassiker sind. Kein Wunder, denn bei dem roten Muffin, der mit einer himmlisch weißen Creme und einem roten Marzipanherzchen verziert ist, müssen wir einfach an Liebe, Romantik und Leidenschaft denken. Weiter unten findest du das Rezept außerdem als kitschiges Valentinstagsvideo. 😀

Süße Besonderheit für den liebsten Menschen: ein Herz aus Marzipan

Wie alle meine Backwaren haben auch die Red Velvet Cupcakes einen gehörigen Anteil an Dinkelmehl. Das Gute daran: Es macht satt. Dadurch isst du vielleicht nur einen Cupcake statt mehrere hintereinander. Die Lebensmittelfarbe für meinen Teig beziehe ich von einem lokalen Lebensmittelfarben-Hersteller aus meinem Landkreis im Farbton Kirschrot. Hier gelangst du zum Produkt (nur eine persönliche Empfehlung von mir, ich bekomme dafür kein Geld o.ä.). Vielleicht gibt es auch einen in deiner Nähe. 😉 Im Gegensatz zum gängigen Cupcake-Frosting aus Butter und Puderzucker besteht meine Creme aus geschlagener Sahne und Mascarpone. Das spart nicht nur Kalorien, sondern verbessert auch den Geschmack und die Geschmeidigkeit. Übrige Creme schmeckt außerdem toll auf selbstgemachten Pfannkuchen oder Waffeln. Als kleine Krönung dient das Marzipan-Herzchen, das den Creme-Turm ziert.

Übrigens: Wusstest du, dass die rote Farbe ursprünglich aus roter Beete stammte? US-amerikanische Bäcker fügten sie dem Teig hinzu, um ihn saftig zu halten und gleichzeitig zu färben. Die roten Kuchen wurden zum Verkaufsschlager und erfreuen sich heute besonders an Weihnachten und zum Valentinstag größter Beliebtheit.

Die Menge reicht für 9 Cupcakes. 

Für die Muffins

  • 2 Bio-Eier
  • 100g Zucker
  • 1/2 Fläschchen Butter-Vanille-Aroma
  • 75g Pflanzenmargarine
  • 10ml rote Lebensmittelfarbe
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 180g Dinkelmehl
  • 150ml Bio-Buttermilch

Für die Creme

  • 200ml Bio-Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 50g Puderzucker
  • 250g Mascarpone

Für die Herzen

  • 50g Marzipan
  • 5ml rote Lebensmittelfarbe

Du beginnst mit der Creme für die Cupcakes. 

  1. Zuerst schlägst du die Sahne zusammen mit dem Sahnesteif und dem Puderzucker steif. 
  2. Anschließend rührst du die Mascarpone unter, bis eine einheitliche, cremige Masse entsteht. Diese deckst du ab und kühlst sie. 

Weiter geht es mir den Muffins. 

  1. In einer Schüssel verrührst du die Eier mit dem Zucker, dem Aroma und der Pflanzenmargarine, bis sie leicht schaumig geschlagen sind. 
  2. Danach fügst du die rote Lebensmittelfarbe, Mehl, Backpulver und Buttermilch hinzu und rührst alles zu einem glatten Teig. Wenn er dir noch zu blass ist, gibst du mehr Lebensmittelfarbe hinein.
  3. Nun wäschst du kurz neun Muffinförmchen aus Silikon mit kaltem Wasser aus, damit der Teig später nicht daran kleben bleibt. Dann verteilst du den Teig gleichmäßig auf die Förmchen und backst sie bei 175°C für 17min im Ofen. 

Im nächsten Schritt stellst du die Herzen her. 

  1. Für die Grundmasse verknetest du das Marzipan mit der roten Lebensmittelfarbe. 
  2. Nun kannst du dir aussuchen, ob du die Masse lieber ausrollst und die Herzen ausstichst – dann aber die Arbeitsfläche mit Puderzucker statt mit Mehl bestäuben – oder ob du die Masse in neun Teile teilst und aus jedem Teil ein kleines Herzchen mit deinen Händen formst. Auch die Herzen sollten gekühlt werden.

Zuletzt fügst du alles zusammen. 

  1. Sobald die Muffins ausgekühlt sind, füllst du die Creme in einen Spritzbeutel und setzt ihnen gewundene Hauben auf. 
  2. Auf die Hauben setzt du je ein kleines Herz. 
Neun kleine Valentinstagsschätze

Die übrigen Cupcakes kannst du auch toll an deine besten Freunde, deine engste Familie oder einen anderen lieben Menschen verschenken. Ich bin sicher, sie freuen sich über die süße Geste. Wie verbringst du dieses Jahr den Valentinstag? 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: